Ein Stück für Menschen ab 5 Jahren, welches humorvoll für ökologische und soziale Problematiken sensibilisiert. Durch das Animieren und Personalisieren von alltäglichen Objekten, Gebrauchtem und Weggeworfenem, werden Wertvorstellungen von Brauchbarem und Obsoletem in Frage gestellt und gleichzeitig ein fantasievolles Universum auf die Bühne gezaubert.

mit: Sarah Lerch & Gerardo Tetilla
Kreation: Sarah Lerch & "Nene“ Raúl Torres
Mitarbeit Regie: Nina Pigné & Gerardo Tetilla
Kostüme: Céline Serrano Produktion
Musik: Emilio Alfano
Komposition: Darío Maugeri
Bühnenbild & Technik: Rosario Ilardo

 

Produktion 2013, Teatro Dimitri

 

Eine Putzfrau will einen Müllsack entsorgen. Doch die Objekte beginnen, ihr Streiche zu spielen. Dinge machen sich selbständig, Müllsäcke springen aus den Containern, Musik erklingt daraus... Schliesslich erscheint der Bewohner dieses „Müllreichs“: ein verspielter, exzentrischer Akrobat, der auf der Suche nach Verwertbarem im Weggeworfenen wühlt, Gegenstände verwandelt und so die Frau langsam in seinen Bann zieht.